Herzlich willkommen bei der Höllberg Brennerei!

Himbeergeist - kleine Frucht großer Geschmack

Auch aus den feinen Früchten des Himbeerstrauches lässt sich eine besondere Spezialität der Obverschlussbrennerei herstellen. Die Rede ist vom Himbeergeist der ohne Zweifel zu einem der beliebtesten und am weitest verbreitetsten Obstgeist Erzeugnissen überhaupt.

Beinahe ausschließlich aus Waldhimbeeren hergestellt ist schon die grundlegende Ressource eine nicht gerade verbreitete Frucht.

Waldhimbeeren sind im Gegensatz zu ihren größeren Verwandten der gezüchteten Himbeere die man überall kaufen kann, kleiner und bedeutend mühsamer in der Ernte. 

Ähnlich wie bei der Walderdbeere ist der Geschmack jedoch außergewöhnlich intensiv, man riecht und schmeckt den Unterschied auf der Stelle. Die Waldhimbeere ist wesentlich aromatischer und deshalb eine bevorzugte Wahl um einen Geist erster Güteklasse herzustellen!

Durch das Geistverfahren gelangt dieses intensive Aroma in das fertige Destillat und bleibt darin erhalten. 

 

Himbeeren, insbesondere Waldhimmbeeren produzieren wegen ihrem niedrigen Zuckergehalt nur eine begrenzte Menge an Alkohol und müssen daher anders als die meisten Früchte verarbeitet werden. Himbeergeist wird durch das Verfahren der Mazeration, ein Verfahren zur Übertragung des Geschmacks und Aromas in eine Lösung, gewonnen.

Wie auch bei vielen anderen Geisterzeugnissen ist es hier ungemein wichtig einen Blick auf den Alkoholgehalt und die Inhaltsstoffe zu werfen. 

Für deutsche Erzeugnisse gelten strenge Vorschriften, so dürfen einem Himbeergeist weder Aromen noch Farbstoffe zugesetzt werden. Liest sich die Beschreibung des Himbeergeistes wie die folgende: 

Die kleinen Waldhimbeeren die wir für unseren Höllberg Waldhimbeergeist verwenden, haben ein um das Vielfache stärkere Aroma als 'normale' Himbeeren. Diese sind zwar groß und schön anzuschauen, ist aber meist eine Wasserfrucht mit wenig Geschmack. Nur frische und saubere Waldhimbeeren, frei von Verunreinigung, werden mit dem besten Neutralalkohol angesetzt. Sobald das wunderbare Aroma der Waldhimbeere auf den Alkohol übergegangen ist, wird dieser besonders langsam destilliert, damit nichts verloren geht. “

 

kann man bei einem Alkoholgehalt von 40% keine Fehler mehr machen und den Waldhimbeergeist bedenkenlos auch seinen wichtigsten Gästen servieren.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.